Zillestraße | Berlin-Charlottenburg

Neubau: 5 Wohnhäuser
Wohneinheiten: 72
Tiefgarage: 66 PKW-Stellplätze
Wohnfläche: 7.433 m2
Bauherr: BAUWERT Zillestraße GmbH
Entwurf: 2010
Realisierung: 2013 - 2016

Städtebau und Masterplanung

Das zu beplanende Grundstück liegt im Herzen von Alt-Charlottenburg in unmittelbarer Nähe des Schlosses. Der Blockrand sollte nach Absicht des Stadtplanungsamtes als ablesbare Zeile mit einer Kopfausbildung an dem Zeilenende gestaltet werden. Entsprechend reagiert der Entwurf von Bonanni Architekten hinsichtlich seiner Höhenentwicklung an der Ecke durch Betonung des Zeilenendes mittels eines – aus Sicht der Achse Zillestraße – quergestellten Kubus ohne die im Übrigen gewählte Rückstaffelung oberhalb der Traufhöhe. Hierdurch soll das Zeilenende an der Kreuzung klar markiert werden, während der Flügel an der Gierkezeile mit leicht reduzierter Höhe und Rückstaffelung des 7. Geschosses höhenmäßig zur Bestandsbebauung vermittelt.

Nach der Erstellung eines Gesamtkonzeptes durch Bonanni Architekten wurde die Fassadengestaltung mittels eines Wettbewerbes entschieden und die weitere Ausarbeitung der Entwurfs- und Bauantragsplanung auf insgesamt fünf Architekturbüros verteilt. Erst in der Ausführungsplanung übernahmen Bonanni Architekten wieder die Gesamtplanung und setzte die einzelnen Entwürfe planerisch um.

Entwurf Eckgebäude

In dem Entwurf für das Eckgebäude Zillestraße / Gierkezeile wird das Berliner Gründerzeitmotiv der überhöhten Blockecke aufgegriffen und durch Bonanni Architekten mit klarer, moderner Architektur neu interpretiert. Die Gestaltung der Fassade mit einer doppelgeschossigen Sockelzone und einer horizontalen Gliederung durch Gesimsbänder orientiert sich an den Fassadenkompositionen des Klassizismus und transponiert sie in eine moderne Formensprache mit reduzierter Ornamentik. Balkone und bodentiefe Fenster öffnen die Hausfront zu beiden Straßenseiten und verleihen der Fassade einen transparenten Charakter